Haus Schuche
Erbaut: 1743
Abgebaut: 1979
Wiedererrichtet: 1980
(Rhein-Hunsrück-Kreis)

Das Haus Schug oder auch "Schuche Haus", wie es genannt wurde, ist ein Fachwerkhaus mit zweiraumtiefen Grundriß. Dies bedeutet, daß sich vom traufseitigen Eingang her zwei Raumzonen bis zur gegenüberliegenden Traufwand hintereinander befinden.

Alle Räume mit einer bestimmten Funktion, wie Wohnstube, Küche, Webkammer und Schlafkammer befinden sich im Erdgeschoß. Solche Wohngebäude können seit dem 18. Jahrhundert als charakteristisch für den östlichen Hunsrück gelten.

Videos:


Marianne Gansemer - Heimatmuseum (Moselfränkisch aus Saarburg)

 


En aalen Scheffmann - Oberbilliger Platt mit Karl-Heinz Zimmer