Offizielle Eröffnung zum Rosenblühtenfest am 17. Juni 2018 um 15 Uhr, zu sehen bis zum Saisonende 2018


Jeder Deutsche trinkt im Jahr durchschnittlich 92 Liter Milch. Die mobile Ausstellung „Von der Kuh ins Kühlregal“ informiert mit Texten, Fotografien und einer Auswahl an einzigartigen Objekten über zahlreiche Facetten der Milchgewinnung, der Milchverarbeitung und des Milchkonsums. Auch Aspekte wie die Entwicklung der Genossenschaftsbewegung oder die nachhaltigen Einflüsse der Milchwirtschaft auf die Kulturlandschaft werden beleuchtet. Ergänzt wird die Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Milchwirtschaftliche Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz e.V. durch Bilder von historischen Molkereien. Eröffnet wird die Ausstellung von der Rheinland-Pfälzischen Milchkönigin.

Die Ausstellung „Von der Kuh ins Kühlregal – Eine Milchmachausstellung“ ist ein Kooperationsprojekt des LVR-Freilichtmuseums Lindlar, der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen e.V. (LV Milch NRW) und des Vereins Milch und Kultur Rheinland und Westfalen e.V.

Das Video von der Eröffnung:

 Aktuelles



Lebende Geschichte - Letzgesellen


Letzgesellen
Samstag den 06. und Sonntag den 07. Oktober 2018, jeweils 11.00 bis 18 Uhr
Leben im Spätmittelater - Vorführung von Artillerie mit den Letzgesellen 1477. Am Nachmittag Böllerschüsse.
Mehr Infos [+]

Sonderausstellung "Von der Kuh ins Kühlregal"


Ausstellungseröffnung Kuh im Kühlregal Die Milchmach-Ausstellung "Von der Kuh ins Kühlregal" des LVR-Freilichtmuseums Lindlar ergänzt mit Bildern von Molkerein in Rheinland-Pfalz um 1960 aus dem Bestand der milag Bad-Kreuznach.
Weitere Infos [+]


Sonderausstellung
"In kleinster Weise"


In kleinster Weise

Bis zum Saisonschluss 2018 ist im Besucherzentrum unsere neue Sonderausstellung zu sehen.
Zur Sonderausstellung [+]

Projekt DiMiDo des Studierendenwerks


DiMiDOo

Wir sind ab sofort Partner im Projekt DiMiDo dem Kultursemesterticket für Trierer Studis: Studierende aller Standorte der Hochschule Trier, der Universität Trier und der Theologischen Fakultät haben am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag freien Eintritt.