Samstag 16. November 2019 10.00 bis 17.00 Uhr und Sonntag 17. November 10.00 bis 14.00 Uhr
Winterlager der Kaiserlichen Armee


Winter 1813 / 1814: Nach der Niederlage von Leipzig und dem letzten Sieg auf deutschen Boden bei der Schlacht von Hanau befinden sich die französischen Heere auf dem Rückzug, gilt es doch nun, die Heimat zu verteidigen.
Eine gemischte Einheit bestehend aus ein paar Husaren des 4. Regiments, die ihre Pferde verloren haben, wenigen verbliebenen Badische Grenadiere und Jäger die in den Wirren der Völkerschlacht den Anschluss an ihre eigene Truppe verloren haben und notgedrungen bei ihren französischen Kameraden verblieben sind, sowie die Reste einer Chasseur-Kompanie des 9.ten leichten Infanterieregimentes macht Quartier am Roscheider Hof. Man weiß aus einer angeblich sicheren Quelle, dass der Besitzer den Franzosen wohlgesonnen ist und erhofft sich dort ein paar Tage der Erholung und Ruhe.

Wie werden sich die Badischen Soldaten verhalten? Sie sind ja nun eigentlich nicht mehr Kameraden, sondern Feinde, aber man kennt sich schon aus vergangenen siegreicheren Tagen in Spanien und gegen Österreich als man Seite an Seite für den Kaiser focht. Werden die Husaren sich aus dem Staub machen, sobald sie irgendwo Pferde requirieren können? Das wäre fatal, denn sie sind in Besitz der letzten verbliebenen Gamelle und weniger Kochutensilien.

Werden die leichten Infanteristen gegen das strenge Regiment ihrer Ober- und Unteroffiziere aufbegehren und meutern? Die Führung ist hart, denn ihnen gilt, Disziplin und Ordnung, Submission und Subordination aufrecht zu erhalten um ihre Soldaten nicht nicht zu marodierenden Vagabunden verkommen zu lassen. Täglich müssen die Gewehre geputzt werden, täglich wird gedrillt, gedrillt, gedrillt, ständig wird nachts Wache geschoben, während die oberen in der Taverne trinken und singen...

Die Heimat naht, es sind nur noch wenige Kilometer bis in die Departements de Lorraine und de Fôret aus denen einige der Soldaten stammen und die Versuchung ist groß, einfach zu desertieren.... Doch niemand weiß, ob nicht die ersten feindlichen Streifkorps sie längst überflügelt haben.

Nur dieses Jahr: Auf dem Holzpferd kann sich jeder Interessierte zum Kavalleriesoldaten ausbilden lassen


Video vom Frühjahrsdrill 2018