Er├Âffnung zu Christi Himmelfahrt am 10. Mai 2018, zu sehen bis 24. Mai


Die Ausstellung ÔÇ×Reformatorinnen. Seit 1517ÔÇť ist ein Beitrag der Evangelischen Kirche im Rheinland zum Reformationsjubil├Ąum und wird in unserem Museum in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde Konz-Karthaus gezeigt. Sie zeigt: Die Reformation war keine ÔÇ×Ein-Mann-ShowÔÇť Martin Luthers. Die Ausstellung stellt 13 bedeutende Frauen der Reformation vor. Ausgew├Ąhlt wurden drei Gruppen: Erstens Frauen, die als Schriftstellerinnen theologisch gearbeitet haben, wie Argula von Grumbach. Sie verfasste Flugschriften in hohen Auflagen, ÔÇ×die mit denen von Luther durchaus mithalten k├ÂnnenÔÇť, wie Irene Diller formuliert, die an der Ausstellung mitgewirkt hat. Zweitens Herrscherinnen, die beherzt das umsetzten, was sie f├╝r wahr und richtig hielten, wie Elisabeth von Calenberg-G├Âttingen. Die Herzogin habe eine Landeskirchenordnung und die erste protestantische Staatsethik verfasst. Drittens Ehefrauen von Reformatoren, die wie Luthers Frau Katharina von Bora das reformatorische Wirken unterst├╝tzten und bef├Ârderten.

Sp├Ąter kamen andere Rollen hinzu, die Frauen wahrnehmen konnten und in denen sie die Kirche weiterhin reformierten. Deshalb geh├Ârten auch Friederike Fliedner, die Mitbegr├╝nderin der Kaiserswerther Schwesternschaft, die erste ordinierte Theologin der rheinischen Kirche, Pfarrerin Ilse H├Ąrter, und die Theologin Dorothee S├Âlle in die Ausstellung.

 Aktuelles



Weihnachsdorf 2017


Weihnachtsdorf

In der Vorweihnachtszeit bieten wir unseren Besuchern bereits zum 15. Mal eine ganz besondere Attraktion. An den beiden mittleren Advents-Wochenenden, am 9. und 10. 12. und am 16. und 17. 12. (samstags 14.00 - 19.00 Uhr, sonntags 11.00 bis 19.00 Uhr) l├Ądt unser traditionelles Weihnachtsdorf wieder Besucher ein.
Bitte parken Sie nicht auf Rettungswegen und KEINESFALLS vor dem Tor links vom Haupteingang.

Mehr Infos [+]

Nachelese Lebende Geschichte um 1900 und Bauerntag

Viele Fotos verschiedener Fotografen von der "Lebenden Geschichte um 1900" und ein Video vom historischen Gottesdienst am vorletzten Augustwochende 2013 sind auf unserer Facebookseite zu bewundern. Ebenfalls Fotos vom Bauerntag, vom Keltertag und der "Lebenden Geschichte - Sp├Ątmittelalter".
Zu den Bilder auf Facebook [+]

Das Gottesdienstvideo kann man auch direkt auf youtube aufrufen [+]

Projekt DiMiDo des Studierendenwerks


DiMiDOo

Wir sind ab sofort Partner im Projekt DiMiDo dem Kultursemesterticket f├╝r Trierer Studis: Studierende aller Standorte der Hochschule Trier, der Universit├Ąt Trier und der Theologischen Fakult├Ąt haben am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag freien Eintritt.

Zinnnippes und Wackelk├Âpfe


Zinn Nippes

In einer Sonderausstellung im Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof zeigt Klaus Gerteis, wie sich aus den zierlichen Wiener Bronzen und den Bleisoldaten die Kasminsimsfiguren und andere Nippesfiguren der sp├Ąten Gr├╝nderzeit entwickeln. Die kleine Ausstellung ist bis auf weiters im Zinnfigurenmusseum zu bewundern.
[+] mehr Infos