Wir gehen Baden
Da es die meiste Zeit im Jahr zum Baden in der Mosel und in den Maaren noch viel zu kalt ist, zeigen wir wie man fr├╝her ein Bad zu Hause angerichtet hat: ÔÇ×Badewannen, Wassersch├╝sseln, SeifenschalenÔÇŽÔÇť, die Ausstellung zeigt ein Spektrum des ÔÇ×sich WaschensÔÇť in Stadt und Land. Die Thematik erstreckt sich vom Wasser, das man sich noch m├╝hselig aus dem Brunnen sch├Âpfen musste bis zum flie├čenden Wasser eines reinen ÔÇ×Art DecoÔÇť-Badezimmers aus der Trierer Innenstadt.

Die Ausstellung stellt dabei die Frage: Wer hat sich wann, wie oft und warum gebadet bzw. gewaschen. Beachtet werden dabei die st├Ądtische Umgebung Konz/Trier als auch das l├Ąndliche Umfeld.

Hinweise auf Wasch- und Hygienepraktiken auf dem Land sind recht selten. Auch wenn die Figur des dreckigen und schmutzigen Bauern eine literarische Erfindung ist ÔÇô wer besitzt noch die Kraft nach 14 bis 18 Stunden Arbeit im Sommer den m├╝den K├Ârper zu pflegen? Vor der Einf├╝hrung der Wasserwerke im l├Ąndlichen Raum um 1900 musste das Wasser zudem m├╝hevoll vom Brunnen geholt werden.

Die Ausstellung zeigt, dass heute gewohntes flie├čendes kaltes und warmes Wasser nicht selbstverst├Ąndlich war. Selbst als es flie├čendes Wasser gab, war ein warmes Bad eher die ÔÇô oft w├Âchentliche - Ausnahme.

Die Ausstellung zeigt neben vielen Waschutensilien und Waschgelegenheiten von der Waschsch├╝ssel bis zur Badewanne auch die Herstellung und den Vertrieb von Seife und Duftseifen. Highlights der Ausstellung sind sch├Ân verzierte Waschtische, themenbezogene Exponate aus einem ehemaligen Trierer Frauenkloster, und ein Waschplatz eines reinen ÔÇ×Art DecoÔÇť-Badezimmers aus Lahner Marmor, das in der Trier Innenstadt bei einer Wohnungsrenovierung weichen musste.

 Aktuelles



Weihnachsdorf 2017


Weihnachtsdorf

In der Vorweihnachtszeit bieten wir unseren Besuchern bereits zum 15. Mal eine ganz besondere Attraktion. An den beiden mittleren Advents-Wochenenden, am 9. und 10. 12. und am 16. und 17. 12. (samstags 14.00 - 19.00 Uhr, sonntags 11.00 bis 19.00 Uhr) l├Ądt unser traditionelles Weihnachtsdorf wieder Besucher ein.
Bitte parken Sie nicht auf Rettungswegen und KEINESFALLS vor dem Tor links vom Haupteingang.

Mehr Infos [+]

Nachelese Lebende Geschichte um 1900 und Bauerntag

Viele Fotos verschiedener Fotografen von der "Lebenden Geschichte um 1900" und ein Video vom historischen Gottesdienst am vorletzten Augustwochende 2013 sind auf unserer Facebookseite zu bewundern. Ebenfalls Fotos vom Bauerntag, vom Keltertag und der "Lebenden Geschichte - Sp├Ątmittelalter".
Zu den Bilder auf Facebook [+]

Das Gottesdienstvideo kann man auch direkt auf youtube aufrufen [+]

Projekt DiMiDo des Studierendenwerks


DiMiDOo

Wir sind ab sofort Partner im Projekt DiMiDo dem Kultursemesterticket f├╝r Trierer Studis: Studierende aller Standorte der Hochschule Trier, der Universit├Ąt Trier und der Theologischen Fakult├Ąt haben am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag freien Eintritt.

Zinnnippes und Wackelk├Âpfe


Zinn Nippes

In einer Sonderausstellung im Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof zeigt Klaus Gerteis, wie sich aus den zierlichen Wiener Bronzen und den Bleisoldaten die Kasminsimsfiguren und andere Nippesfiguren der sp├Ąten Gr├╝nderzeit entwickeln. Die kleine Ausstellung ist bis auf weiters im Zinnfigurenmusseum zu bewundern.
[+] mehr Infos