Webkammer
Weber war bis zum Ende des 19. Jahrhunderts nicht nur ein weitverbreiteter Beruf, auch in den meisten Haushalten wurde f├╝r den Eigenbedarf gewebt. Der in dieser Webkammer stehende Webstuhl ist jedoch das Arbeitsger├Ąt eines hauptberuflichen Handwebers. Darauf lassen nicht nur seine Gr├Â├če, sondern auch die Schnitzarbeiten an den Balken schlie├čen. Auf dem zweisch├Ąftigen Stuhl lassen sich 80 cm breite Stoffbahnen in gro├čen L├Ąngen herstellen. Ein ge├╝bter Weber war so in der Lage, etwa einen Meter Leinen pro Stunde zu weben.

In der Hauptsache verwebten die l├Ąndlichen Weber Leinen, das sie von den Bauern der Umgebung bezogen. Diese stellten das Leinengarn aus selbst angebauten Flachs her. Die F├Ąden wurden zum Teil gef├Ąrbt, bevor sie verwebt wurden. Auf diese Weise konnten durch verschiedenfarbige Schuss- und Kettf├Ąden Muster gewebt werden.

Impressionen:

  • RoscheiderHof-webkammer-07-2008-1
  • S2810056
  • titelbild
  • vorschaubild

Simple Image Gallery Extended

 

 Aktuelles



Weihnachsdorf 2017


Weihnachtsdorf

In der Vorweihnachtszeit bieten wir unseren Besuchern bereits zum 15. Mal eine ganz besondere Attraktion. An den beiden mittleren Advents-Wochenenden, am 9. und 10. 12. und am 16. und 17. 12. (samstags 14.00 - 19.00 Uhr, sonntags 11.00 bis 19.00 Uhr) l├Ądt unser traditionelles Weihnachtsdorf wieder Besucher ein.
Bitte parken Sie nicht auf Rettungswegen und KEINESFALLS vor dem Tor links vom Haupteingang.

Mehr Infos [+]

Nachelese Lebende Geschichte um 1900 und Bauerntag

Viele Fotos verschiedener Fotografen von der "Lebenden Geschichte um 1900" und ein Video vom historischen Gottesdienst am vorletzten Augustwochende 2013 sind auf unserer Facebookseite zu bewundern. Ebenfalls Fotos vom Bauerntag, vom Keltertag und der "Lebenden Geschichte - Sp├Ątmittelalter".
Zu den Bilder auf Facebook [+]

Das Gottesdienstvideo kann man auch direkt auf youtube aufrufen [+]

Projekt DiMiDo des Studierendenwerks


DiMiDOo

Wir sind ab sofort Partner im Projekt DiMiDo dem Kultursemesterticket f├╝r Trierer Studis: Studierende aller Standorte der Hochschule Trier, der Universit├Ąt Trier und der Theologischen Fakult├Ąt haben am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag freien Eintritt.

Zinnnippes und Wackelk├Âpfe


Zinn Nippes

In einer Sonderausstellung im Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof zeigt Klaus Gerteis, wie sich aus den zierlichen Wiener Bronzen und den Bleisoldaten die Kasminsimsfiguren und andere Nippesfiguren der sp├Ąten Gr├╝nderzeit entwickeln. Die kleine Ausstellung ist bis auf weiters im Zinnfigurenmusseum zu bewundern.
[+] mehr Infos