Takenplatten
Im ehemaligen Pferdestall des Roscheider Hofes befindet sich die Ausstellung "Ofen- und Takenplatten".

Takenplatten sind gusseiserne Platten, die fr├╝her in Bauernh├Ąusern in eine Aussparung der Feuerwand zwischen K├╝che und Stube eingemauert wurde. Sie nahm die Hitze des Feuers auf und gab sie zur Stube hin wieder ab.

Ofenplatten ├Ąhneln in Form und Herstellung den Takenplatten, die Seitenplatten verf├╝gen an den R├Ąndern jedoch ├╝ber Lappen, die es erm├Âglichten, die zu einem F├╝nf-Platten-Ofen zusammengesetzten Platten mit der r├╝ckseite in die Wand einzumauern. Sowohl Taken- als auch Ofenplatten haben in der Regel bildliche Darstellungenund zeigen bis zur Franz├Âsischen Revolution meist biblische oder heraldische Motive, danach auch mythologische oder allegorische Darstellungen. Die weite Verbreitung von biblischen Motiven in b├Ąuerlichen Anwesen legt nahe, dass die Takenplatten dort auch als Bilderbibel dienten, die die meist des Lesens und Schreibens nicht kundigen Menschen mit biblischen Geschichten "erw├Ąrmten".

Das Ph├Ąnomen der Takenheizung ist auf einen eng begrenzten geografischen Rahmen beschr├Ąnkt. Takenplatten wurden nur in Eisenh├╝tten Ost-Belgiens, Lothringens, Luxemburgs, der Eifel, des Hunsr├╝cks und des heutigen Saarlandes hergestellt. Die ├Ąltesten bekannten Platten stammen aus dem sp├Ąten 15. Jahrhundert ÔÇô einer Zeit, aus der sich ansonsten aus dem l├Ąndlichen Kulturkreis nichts erhalten hat.

Impressionen:

  • titelbild
  • vorschaubild

Simple Image Gallery Extended

Videos:


Er├Âffnung der Takenplattenausstellung am 20.M├Ąrz 2005: Anprachen von Dr. Haas und Markus Zimmer-Berberich MA

 

 Aktuelles



Saisoner├Âffnung mit Sonderausstellung


In kleinster Weise

Am 25. M├Ąrz 2018 wurde die neue Sonderausstellung ÔÇ×In kleinster WeiseÔÇť im Besucherzentrum er├Âffnet. Sie ist bis zum Saisonende 2018 zu sehen.
Zur Sondreausstellung [+]

Projekt DiMiDo des Studierendenwerks


DiMiDOo

Wir sind ab sofort Partner im Projekt DiMiDo dem Kultursemesterticket f├╝r Trierer Studis: Studierende aller Standorte der Hochschule Trier, der Universit├Ąt Trier und der Theologischen Fakult├Ąt haben am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag freien Eintritt.

Zinnnippes und Wackelk├Âpfe


Zinn Nippes

In einer Sonderausstellung im Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof zeigt Klaus Gerteis, wie sich aus den zierlichen Wiener Bronzen und den Bleisoldaten die Kasminsimsfiguren und andere Nippesfiguren der sp├Ąten Gr├╝nderzeit entwickeln. Die kleine Ausstellung ist bis auf weiters im Zinnfigurenmusseum zu bewundern.
[+] mehr Infos